UND STRÖHMT UND RUHT

17 ströhmt 002

Und ströhmt und ruht

Gedichtanthologie
von Heinrich Pleticha
illustriert von Daniela Kulot

Wer kennt sie nicht:
das „Heideröslein“ von Johann Wolfgang von Goethe,
den „Werwolf“ von Christian Morgenstern oder das mittelalterliche „Du bist min“?

Heinrich Pletichas umfassende Sammlung klassischer und moderner Gedichte lädt zum Stöbern ebenso ein wie zum Verweilen.

Mit  Daniela Kulots faszinierenden Bildern und Grafiken, die durch einzelne Gedichte inspiriert wurden, bietet diese Anthologie aber auch Raum für neue Lesarten.
Lyrik meets Kunst!

17-ströhmt-003
17-ströhmt-004
17-ströhmt-006
17-ströhmt-008
17-ströhmt-010
17-ströhmt-011
17-ströhmt-012
17-ströhmt-013